Vancouver – schönste Stadt der Welt ?!

Ich platze bald vor Neugierde auf diese Stadt, der Flug ist unruhig, komme ich überhaupt dort an? Das hat dann geklappt.

Soviel hab ich davon schon gehört, gelesen, in der Mediathek gesehen, erwarten mich wirklich diese Superlativen?

Blauer Himmel, blaues Meer, viele Inseln, Flüsse, wie Edelstein in der Sonne glitzernde Seen, nur dunkle Dächer, keine bunten, wie in der Gaspesie, sehe ich von oben als wir landen.

DSC_0549  DSC_0556    DSC_0553

Die Luft ist anders hier,  ganz anders, klarer, heller, frischer, es weht ein leichter Wind vom Meer her, die Möwen sind allgegenwärtig mit ihren hohen schrillen Schreien. Das Licht scheint mit Goldfäden durchzogen, alles scheint zu strahlen, fast wie mit einem  zarten glitzernden Schleier überzogen. Das viele Grün erstrahlt im Goldgrün, das Sonnenlicht scheint sich in allem zu spiegeln, erstaunlich, wie anders als alles bisher gesehene & erspürte. Einige Überraschungen, wie das Ticket für die Skyline, Bahn in die Stadt kann man in deutscher Sprache erwerben, bei Ankunft in  Downtown werden in gleich Freßbüdchen auch Bratwurst angeboten, auch so geschrieben.

Nicht das mich das besonders gefreut hätte, die  Bratwurst macht mich ja nicht an. Ist einfach seltsam und zugleich vertraut soweit von Zuhause dieses Angebot zu lesen.

Alleine diese ersten Eindrücke lassen erahnen, was sich dann  mit jedem Schritt wieder zeigt, Vielfalt, Leichtigkeit, entspannte Regsamkeit und Lebenslust.

Und das Glück ist mir hold.

Karime meldet sich, ist zurück aus Toronto und lädt mich eine ei ihr zu wohnen. Nach 2 Nächten Hostel nehme ich das Angebot an und mache zum zweiten Mal Couchsurfing auf Einladung in einem schönen Appartement in einem 33 Stockwerken hohen Haus, das nur mit Code und Schlüssel zu betreten ist, wie im Hochsicherheitstrakt komme ich mir vor.

DSC_0631                     DSC_0630

Die Küche wo nur ich koche und die Couch wo nur ich surfe, oder wie man sowas nennt.

Die Waterfront zu mehreren Seiten mit Häfen für die unterschiedlichsten schwimmenden Hohlkörper, bieten neben  Wassersportmöglichkeiten, jede Menge Plätze für Segel- und Motorboote,  ebenso legen riesige Kreuzfahrtschiffe dort an.

DSC_0624 DSC_0604

DSC_0612 DSC_0607

Ich fahre mit den Bus, Seniorentarif für Menschen über 60, in ganz Kanada auch bei Eintritten öfter Mal. Für ca. 1,30€ kann man 1,5 Std. fahren auch mit dem Seabus. Das verrät mir eine ältere Chinesin beim Warten auf den Bus. Überhaupt viel wichtigen Dinge erfahre ich  durch Gespräche auf der Strasse.

 

Karime empfiehlt Granville Island, eine kleine Halbinsel eine Super Einkaufs-Mal, ich mache es dann auch. Alles was es zu essen gibt auf der Welt scheint es hier zu geben, jedenfalls für alle die das nötige Kleingeld oder besser Großgeld haben. Es ist überwältigend, welche bunten Berge an Gemüse, Obst, Kuchen, auch Fleisch, Fisch, Krustentieren, Hummer, Krabben, Krebse sowie die ganze Vielfalt an Delikatessen aus vielen Ländern, sch hier türmen.

DSC_0564  DSC_0563

DSC_0568  DSC_0585

DSC_0587              DSC_0595          DSC_0588

Auch allerlei Kunsthandwerkläden & Galerien haben ihre Markthallen mit wunderschönen Arbeiten, auch da alles was ein Herz begehren könnte,  viel geschmackvolles, edles, wertvolles, beste Qualität,  kein Touristenramsch.

Fast hätte ich mir den Bären aus der Gaspesie, auf ein T-shirt drucken lassen, aber das Foto schien mir doch nicht gut genug, war wohl doch zu nervös als ich es gemacht hab. Die Socken mit den Bären, die Biggi & Rosemarie mir letzten Jahr als Trost schenkten weil ich keine Bären gesehen hatte, bringen mir wirklich Bärenglück. Warum ?! Nun die nächsten Tage bringen noch allerlei

Nichts kaufen zu können ist sehr entspannend, ich bin sehr zufrieden mit diesem Umstand, es ist befreiend.

Anschließend erfrischt ein langer Spaziergang an der Waterfront auf der anderen Seite der Stadt mein Gemüt.

Ziel war der Stanley-Park, doch da hatte ich mir zuviel vorgenommen, viele Kilometer  am Ufer entlang über Asphalt, mit wunderschönen Aussichten haben mich geschafft.

Den nehme ich mir für den nächsten Tag vor wenn ich wieder frisch bin. Ein sehr großer Park, wie eine kleine Halbinsel mit viele alten Bäumen, das wäre was für Sophie, die Baumkennerin aus unserer Wandergruppe, denke ich. Auf manchen Wegen gehe ich länger auch alleine, an den “Hotpoints” sind jedoch jede Menge Leute unterwegs.

Karime meint den Crouse-Mountain, den müsse ich unbedingt kennen lernen.

Alles klar, mache ich.

Los geht’s!   Oben erwähnte Fahrt mit Bussen und Seabus bringen mich und viele andere zum Fuß des Berges. Ein bisschen enttäuschend, man kann den Berg nicht erwandern, eine Kabinenbahn bringt die Menschenmassen, 2. Enttäuschung, auf ein Hochplateau. Auf diesem kann noch  eine Anhöhe zu einem riesigen Windrad erklommen werden. Von dort ist die Aussicht auf die einmalige Lage von Vanvoucer  grandios.

Grizzlybären werden angekündigt mit gr0ssen Foto’s.  Sie haben dort zwei Grizzly Bären in einem weitläufigen Waldgehege. Einer  wurde verletzt aufgelesen, der andere war ein Junges, dessen Mutter überfahren worden war.  So gab man den beiden hier eine ganz eigene Heimat.

Ob die sich wirklich sehen lassen, dämpfte ich meine Hoffnung.

DSC_0659

Sie sollen mit Wassermelonen, die in einen Teich im Gehege geworfen werden , angelockt werden, ob das klappt?!

Und dann nach einer kurzen Weile …….trabt tatsächlich einer der beiden heran und es dauert nicht lange da kommt auch zweite. Die Leute interessieren sie nicht, einzig die Melonen, die sie wohl mehr riechen als sehen, sind in ihrem Fokus.

DSC_0684 DSC_0674

DSC_0683

DSC_0715  DSC_0720

Sie sind verspielt und kein bisschen interessiert an den Menschen, die hinter einem Zaun stehen.

Faszinierend diesem putzigen Spiel, dass die Beiden da treiben zuzusehen. Einer wirft sich Pose, der andere kratz sich am Stein den Rücken.

Kaum zu glauben, dass sie den Menschen gefährlich sein können, aber das können sie, denn ihr Territorium ist ihnen heilig und fressen müssen sie denn der Winterschlaf fordert 30 %ihres Gewichtes.

Anders als bei uns wir legen Winterspeck an. Sie fressen zu 80% Beeren und Gräser und nur 20 % den beliebten Lachs.

Zwar nicht so aufregend wie die Schwarzbärenbegegnung aber dennoch ein Genuss die Bären zu erleben.

Viktoria, Hauptstadt  Vancouver Island, mutet recht europäisch an, eine Stadt wie, Bonn oder Heidelberg oder  Bielefeld, ach nein nicht wie Bielefeld. Denn sie ist schon sehr hübsch, viel Waterfront, schöne Wege entlang des Wassers, recht schöne Gebäude, ein altes Marktviertel wird gerade hergerichtet. Am Abend erwartet mich auch hier eine besondere Überraschung. Nichts ahnend schlendere ich entlang des Wassers, es werden immer mehr Menschen, zweireihig sind Stühle aufgestellt direkt an der Pier, ich Frage was es hier zu sehen gibt und ob einer der Stühle zu mieten sei, man klärt mich auf.

Heute ist BC-Day   ( British Columbia), also feiern sie wieder ihren Staat, ihre Region, es gibt ein Konzert des Symphonieorchesters Viktoria, das “splash” genannt wird weil die Bühnen auf dem Wasser aufgebaut ist. Ich frage ein Ehepaar was das zu bedeuten hat und ob man einen Stuhl mieten kann , nein, die Leuten haben diese schon heute morgen 6:ooh, oder so, aufgestellt um einen schönen Platz zu haben. Da muss lachen, wie die Deutschen am Strand ihre Liege schon morgens mit einem Handtuch sichern, denke ich.

Da mischt sich ein Mann ein, ob ich einen der Stühle haben möchte, ja gern sag ich, was denn der Preis ist, zweite Reihe, das wird nicht billig sein, er sagt null, seine Gäste seien verhindert und ich könne gerne Platz nehmen. Das ist doch unglaublich oder? Wenn ich das zu Haus erzähle……..

DSC_0801  DSC_0811

Die 3. Person ist der Mann der mich einlud, die Frau ist Brigitte aus Ungarn mit ihrem Freund, sie lebt seit 20 Jahren dort.

DSC_0800 DSC_0819

Wird Gershwin, Starlight Express, Strawinsky  dirigiert und charmant angekündigt von einer Frau. Das ist wohl auch nicht alltäglich.

Ein Dirigent aus Köln ist auch angereist um seine/n SchülerIn, eine Violinistin & einen Violinisten  zu begleiten.

Das ganz sendet mit einem schönen kurzen Feuerwerk & einem herzlichen Abschied für diesen wunderbaren Abend. Am kommenden Tag erkunde ich in einem 10 Km Spaziergang an der Waterfront eine Halbinsel.

Dann zurück nach Vancouver, dann mit dem Bus, Amtrak heißt das Transportunternehmen, ist günstiger als die allseits empfohlene Greyhoundlinie,  nach Seattle. Es beginnt zu regnen, ein richtiger Landregen scheint das zu werden, nach 3

 Wochen nur Sonne.

Doch in Seattle scheint die Sonne schon wieder.

Mit dieser Stadt, wo ich Jimmy Hendriks wahrzunehmen wähnte, kommt ein rascher Gefühlswechsel, was auch von anderen Reisenden berichtet wird.

Nirgendwo Jimmy Hendriks und doch an jeder Ecke, nur keine Gitarre erklingt. Schade!

Ohne jede Wehmut  verlasse ich Seattle in Richtung Orgeon und Kalifornien, Küstenstraße.

Endlich wieder Natur, genug Stadt für eine Weile.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Mona Monkos
Münstereifeler Straße 30
53359 Rheinbach, Deutschland

Kontakt:

Telefon: 0049 02226 168988
E-Mail: naturheilpraxis.monkos@googlemail.com

Quelle: https://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Google AdSense

Unsere Internetseite verwendet Google AdSense. Dies ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, mit dem Werbeanzeigen auf Internetseiten eingebunden werden können. Google AdSense verwendet sogenannte Cookies. Die Cookies sind Dateien. Durch die Speicherung der Cookies auf Ihrem Computer kann Google Ihre Benutzung unserer Internetseite analysieren. Bei Google AdSense werden zudem auch sogenannte Web Beacons verwendet. Das sind nicht sichtbare Grafiken. Damit kann Google Informationen, wie z.B. die Klicks auf unsere Internetseite oder den Verkehr auf unseren Seiten, analysieren.

Die genannten Informationen, Ihre IP-Adresse und die Auslieferung von Werbeformaten werden an die Google-Server in den USA übermittelt und von diesen gespeichert. Diese gesamten Informationen wird Google möglicherweise an Dritte weitergeben, wenn dies von Gesetzes wegen gefordert ist oder für den Fall, daß Dritte von Google beauftragt werden, diese Datenverarbeitung vorzunehmen. Keinesfalls wird Google jedoch Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google verknüpfen.

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass die genannten Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu müssen Sie an Ihrem Internetbrowser eine dementsprechende Einstellung vornehmen. Allerdings besteht dann die Möglichkeit, daß unsere Internetseite für Sie nur eingeschränkt nutzbar ist.

Angabe der Quelle (nur für diesen Absatz): Flegl Rechtsanwälte GmbH