Spieglein, Spieglein an der Wand, welche ist die Schönste im Hawaienland

dsc_2187   dsc_2190

Maui, Maui, Maui,

so viele Superlativen hörte ich von dieser Insel. Doch ist sie wirklich die Schönste von allen?

Als ich am Abend dort ankomme und nach Weiluku mit dem Airportshuttle fahre überraschen mich die kurzen Wege und die recht sparsame Beleuchtung.

Am nächsten Tag überrascht dann die schöne Landschaft, wirkte alles etwas trist.

Sie ist die Valley-Insel, die zahlreichen Hügel und Berge bilden stets einen Rücken der zum Meer hin verläuft, daher entstehen unzählige Täler und ein ganz besonderes Landschaftsbild.

Der Zuckerrohranbau wahr hier über lange Zeit Haupteinnahmequelle und weiten Teilen der Insel wird es bis heute angebaut. Bis heute, das ist wörtlich zu nehmen, denn in diesem Jahr 2016 wird die letzte große Zuckerrohrfarm aufgeben. Mit dem Anbau ist kein Geld mehr zu verdienen.

Ein Zucker-Museum gibt es schon an der Strasse nach Weilea, das im Süden liegt.

WEI- das heißt Wasser in der hawaianischen Sprache und ist in vielen Ortsnamen zu finden. Die Insel ist nicht die wasserreichste, das ist Kauai, doch auch hier hängen täglich Wolken in den Bergen, die jedoch die Strände rund um die Insel nicht zu tangieren scheinen. Dort ist stets strahlender Sonnenschein, das Meer ist klar, ich konnte keine Stelle entdecken wo das nicht so war. Regen hab ich einmal am Abend an der Nordküste erlebt. Aber das will nichts bedeuten, ich war nur eine Woche am Ende des Septembers dort.

dsc_2302

Ein sanfter, milder Wind umschmeichelt die Haut und vermag immer ein wenig zu erfrischen, denn die Tages-Temperaturen um  28-30 ° halten sich in der Nacht immer noch auf 20° oder auch Mal darüber, da hilft auch der Wind nicht.

Immerhin scheint der Wind als neue Einnahmequelle attraktiv zu sein.  Es gibt zur Energiegewinnung zwei größere “Windfarmer”. Auch Sonnenkollektoren erfreuen sich einer gewissen Beliebtheit, sie sind auf zahlreichen Dächern zu sehen. Sonnenenergie zu nutzen macht doch wirklich Sinn in diesen mit Sonne reich beschenkten Ländern.

Lahaina, ein altes Städtchen, das bis 1845 Hauptstadt der Inseln war, bevor Honolulu dies wurde, liegt südöstlich.

Heute tummeln sich auf der Hauptstraße, mit den vielen kleinen Geschäften mit ihren interessanten Angeboten, viele Touristen.

dsc_2228     dsc_2281        dsc_2282

In Lahaina wird das Paradies verkauft, da ist natürlich alles möglich.

Es wird ein traditioneller Hula- Tanznachmittag angekündigt, klingt spannend doch er findet einer Shoppingmal statt.  Ich lasse mich überraschen.

 

dsc_2204 dsc_2193

dsc_2198  dsc_2199

Der Hula-Tanz ist Teil einer Gesundheitsmesse, die an diesem Tag in dem recht großen Einkaufszentrum stattfindet. Die Plakate im Hintergrund werben für Untersuchungen der Nieren, dazu ab es auch zu Beginn einen Vortrag.

Es gibt auch einige interessante Gebäude aus der Zeit Beginn 20tes Jahrhunderts. ein Seemannskrankenhaus, ein taoistisches Museum und ein Tempel, ein Regierungsgebäude, das noch älter ist.

dsc_2284    dsc_2286

dsc_2291

Diese alte Schuhmacherwerkstatt entdeckte ich in einem versteckten Winkel, dort werden Ledersandalen hergestellt wie sie früher von Soldaten getragen wurden.

dsc_2304 dsc_2305

Zwischen diesem Städtchen und dem reinen Touristenort Kaanapali liegt mein Lieblingsstrand, der Babybeach, geschützt durch ein Riff kommen dort nur kleine Wellen an, was ansonsten nirgendwo zu finden ist, da kann ich meinen Gips mal abnehmen und den Arm baden. Das macht zunehmend mehr Freude wenn Fortschritte in der Bewegung sichtbar werden.

Außerdem hat die Bucht einen wunderschönen, feinen, hellen Sand, der weit ins Meer reicht; klares und warmes Wasser, das einlädt stundenlang zu planschen oder wenn möglich zu schwimmen oder zu schnorcheln.  Für mich kam auf Maui nur ersteres infrage, doch das war schon Klasse.

dsc_2224 dsc_2225

Auch die Landschaft hinter den Stränden ist wirklich wunderschön, die Hügel sind grün, die Augen können dort ausruhen, wenn glitzerndes Meer und Sonne sie ermüdet haben.

Die Berge und Valleys laden auch zum Wandern ein.

dsc_2226      dsc_2292

 

Kaanapali – dort sind kilometerweit große Hotelanlagen, deren Namen wir alle schon Mal gehört haben, Marriott, Hyatt, Wyndham, die mir grad einfallen. Auch auf der Südseite Weilea gibt es diese an der ganzen Küste. Doch alles ist architektonisch, geschmackvoll an die Landschaft angepasst, in üppige  Park’s eingebettet.

dsc_2218

Fährt man hier weiter in Richtung Süden nach Makena, was nur mit dem eigenen Auto oder per Autostop geht, kommt man zum Big – und Little Beach, zwei Strände mit sehr schönem Sand jedoch hohem Wellengang. Schließlich ist dies die Insel der Surfer.

Der Little- Beach ist etwas versteckt und nur über einen Felsen zu erreichen, was aber leicht geht. Er ist der heimliche FKK-Strand, offizielle gibt es sowas nicht in Hawaii /USA.

dsc_2187 dsc_2190

Das alles mit dem Bus zu erreichen, nicht möglich auf Maui.

Am ersten Tag fahre ich mit dem Bus zum Busbahnhof, denn von dort werde ich versuchen die Insel zu erkunden. Dieser Busbahnhof an sich ist schon etwas besonderes.

Ganz eng ist die Einfahrt um ein Parkhaus herum, zwei Busspuren führen über einen Zebrastreifen, dieser wird immer von einer sehr emsigen Busbahnbediensten gesichert.

Sie regelt den Verkehr und ist auch für alle Fragen wann kommt der Bus, wohin fährt die Nummer sowie so oder solche Dinge zuständig. Sie bringt den Busfahrern auch Mal ein kaltes Getränk.

Doch leider ist sie nicht an allen Tagen dort, ihr Kollege ist genau das Gegenteil.

Auch ein Fahrgast schenkt ihm einen Lutscher, den er dankend annimmt. Fahrgäste helfen einander mit Dollars aus wenn mal was nicht passend ist. Denn die Busfahrer geben kein Geld heraus

Tagelang gibt es keine Busfahrpläne zum mitnehmen, die Antwort, hier hängt doch einer.

Beim Warten komme ich mit einer alten Dame ins Gespräch, sie erklärt mir welcher Bus wohin fährt, das ein Tagesticket, das richtige ist für mich und auch, dass ich nahezu immer wenn ich irgendwohin möchte, erstmal zu diesem Center muss. Außerdem, das Geld muss passend sein, es gibt nix zurück.

Einfach spannend dieses Treiben um die Busse und in den Bussen. Viele Tipps und viel zu sehen.

Nun ja, es scheint so, dass der Individualverkehr, wie in USA, auch hier Trumpf und Statussymbol ist. Viele fahren, einen großen Hochsitzer, die wohl SUV  genannt werden.

Der öffentliche Nahverkehr bringt die Leute, oft auch Alte oder körperlich eingeschränkte insbesonderen zu den Shoppingmals, die so zahlreich und riesig sind, dass sich die Frage aufdrängt: wer soll das alles kaufen.

Wie in den USA sind viele Menschen auch hier übergewichtig. Kein Wunder, Lebensweise: wenig laufen, alles mit dem Auto, Fastfood- Nahrungsangebot wie in den USA. Traditionell hatten sich hier, wie in Oahu im 1900 Jahrhundert, viele Asiaten nieder gelassen, doch leider wurde deren Lebensweise vom amerikanischen Stil völlig verdrängt.

Wahrzeichen der Insel ist die Schildkröte, die in allen Variationen auf allen Produkten vermarktet wird. Doch wo ist sie tatsächlich zu finden, da gibt es viele Hinweise, welche sind zuverlässig?

Ich mache mich auf den Weg nach Paia von dort in Richtung Ha’iku,  gibt es einen Strand wo die Schildkröten, öfter mal an Land kommen. Es hält kein Bus dort.

Ich nehme den Umweg über Makawao, ein ebenfalls historisches Örtchen nahe der Berge, um die chinesische Apotheke, die es dort gibt zu besuchen. Das lohnt sich, denn der Ort gefällt mir sehr mit seinen kleinen schmucken, Häusern, Galerien und Lädchen, dem vielen grün am Rande eines Valleys und den vielen bunten und duftenden Blüten.

dsc_2255 dsc_2334

dsc_2236   dsc_2247    dsc_2248

Doch hier geht es nicht weiter mit dem Bus, nur zurück zum Center. Da ich das nicht will versuche ich es mit Autostopp, nicht so einfach auf dieser Insel. Was  auf Kauai ein Kinderspiel war kostet hier richtig Zeit und in der heißen Sonne ist es nicht die reine Freude, sondern eher unter der Rubrik: Erfahrung abzuheften.

Die Dame die mich dorthin mitnimmt, meint sie habe dort noch nie etwas gesehen.

Schließlich schaffe ich es zum Schildkröten Strand und beobachte dort stundenlang, was sich zeigt von diesen Tieren. Ich habe Glück sehe einige, der recht großen Tiere, schwimmend und dann zwei im Wasser liegende, die aussehen wie Steine, nahe beim Strand.

 

dsc_2271      dsc_2269

Der schwarze Hügel ist die Schildkröte

Erkennen kann man sie nur weil sie ab und zu einmal den Kopf vorstrecken, was sehr lustig aussieht. Fotos sind kopflos und daher ziemlich unspektakulär. Eher Suchbilder.

Im Nordshore- Hostel treffe ich Leute, die tatsächlich eine Bucht gefunden haben wo es sehr viele Schildkröten gibt. Es ist die Napalibucht. Sie liegt noch weiter im Westen, ist eine Privatbucht und nur über ein Nachbargrundstück zu erreichen.

Dort sind sie zahlreich und man kann neben ihnen schwimmen, sie interessieren sich jedoch überhaupt nicht für Menschen.

 

Religionsgemeinschaften jeder Richtung sind auf dieser kleinen Insel zu finden. Einige Gemeinschaften laden mit großen Transparenten zu einem kostenlosen Sonntagsessen ein.

Die Menschen hier seien sehr spirituell, wird von manchen erzählt. Wenn sich sich das an der Zahl der Religionsgemeinschaften ablesen lässt mag es stimmen.

Was ich auch höre, dass viele sich einer Religionsgemeinschaft anschließen um in einer sozialen Gruppe zu sein, dem Alleinsein zu entfliehen, klingt logisch.

Das erzählt mir Lori, die mich anspricht als ich auf den Bus warte. Sie wohnt in Wailuku, hat dort ein Haus, ihr Mann ist verstorben, sie weiß nicht so richtig was nun noch mit dem Leben anfangen. Soll sie verkaufen, das Haus würde so 350 000 Dollar einbringen, aber wohin, fragt sie mich, auf der Strasse an der Bushaltestelle an der sie nur vorbeigehen wollte

Sie möchte gerne meine Telefonnummer, doch darüber bin ich nicht errechbar. Aber meine emailadresse,  schreibe ich eben auf, da kommt der Bus. Sie fragt die Busfahrerin ob sie nicht eben einen Moment warten könne bis ich die Adresse aufgeschrieben habe. Diese schmunzelt  und wartet bis das geschehen ist. Manches ist so sympathisch und anderes wieder skurril.

Der Dresscode auf Hawaii soll  kurz Thema sein.

Denn den gibt es nicht, oder doch?

Alle ziehen alles an was geht oder nicht geht, es scheint völlig Gleichgültig zu sein. Soviel verrücktes, unpassendes, buntes, gestreiftes, vielfältig, unterschiedlich gemustertes und gemixtes, altes, neues, zerrissenes, zu großes, zu kleines, habe ich bisher nirgendwo gesehen. scheinbar kannst du die letzte Klamotte aus Urgrossmutterszeiten aus der Mottenkiste holen und anziehen, du wirst damit  keine Aufmerksamkeit bekommen.

Anzug, Kostüm kaum, nur die BusfahrerInnen haben Hawaiihemden mit schwarzer langer Hose oder Rock, so auch VerkäuferInnen in den großen Geschäften, das war’s.

Dresscode ist Flipflop’s, Wasserflasche und Handy.

Ich habe den Dresscode von Rosemarie übernommen,Hose oder Rock, Top und offene Bluse. Weils praktisch ist. Aber interessieren tut das niemand, eigentlich sympathisch.

Übrigens, das Nordshorehostel hat eine sehr angenehme Atmosphäre für Leute die nicht so viel Trubel mögen. Partys sind dort nicht angesagt, es achtet nett aber streng darauf das die  Ruhezeiten eingehalten werden. Klasse ist der Airportshuttle. Nicht so schön war das Internet, sehr ineffektiv immer wieder lange Ausfälle.

Restaurants habe ich dort nicht mehr gesucht, nach dem sich das auf den anderen Inseln schon als sehr schwierig erwiesen hatte.

Ein Restaurant auf Big Island in Hilo war allerdings große Klasse, das Cafe Pesto. Sehr gute Holzofen- Pizza zu moderaten Preisen. Der Service, aufmerksam und freundlich.

Auf Maui fehlt mir der spektakuläre Sonnenaufgang und Wanderungen in den Bergen

. Daher fällt mir eine Entscheidung schwer.

Doch für mich war sie die amerikanischste Hawiiinsel, das finde ich schade, denn ursprüngliches suchte ich vergebens. Daher sind mir die drei anderen besuchten Inseln näher, sie haben sich deutlich  mehr davon bewahrt.

Abschied von Maui und Vorfreude auf Samoa, eine weitere Polynesien Inselgruppe südlich des Äquators, da wird es wohl noch wärmer ?!

 

3.975 Gedanken zu „Spieglein, Spieglein an der Wand, welche ist die Schönste im Hawaienland

    • Danke Antje, gern schaue ich auch in Deinen Blog.
      Hab grad einen neuen Einblick zu Samoa veröffentlicht. Kennst Du Samoa?!
      Würde mich interessieren.
      Liebe Grüße von der Weltenbummlerin mona

  1. wh0cd51041 [url=http://prednisolone2019.com/]prednisolone[/url] [url=http://antabuse2019.com/]antabuse[/url] [url=http://zithromax2019.com/]zithromax buy online[/url] [url=http://allopurinol2019.com/]allopurinol[/url] [url=http://prozac2019.com/]prozac[/url] [url=http://amoxicillin2019.com/]link[/url] [url=http://lexapro2019.com/]read full article[/url] [url=http://vardenafil2019.com/]vardenafil[/url] [url=http://metformin2019.com/]metformin[/url] [url=http://acyclovir2019.com/]acyclovir[/url]

  2. wh0cd115042 [url=http://acyclovir2019.com/]zovirax for sale[/url] [url=http://amoxicillin2019.com/]amoxicillin 125 mg[/url] [url=http://metformin2019.com/]metformin[/url] [url=http://vardenafil2019.com/]vardenafil[/url] [url=http://antabuse2019.com/]buy antabuse online[/url] [url=http://allopurinol2019.com/]allopurinol 300 mg[/url] [url=http://prednisolone2019.com/]prednisolone buy[/url] [url=http://zithromax2019.com/]zithromax[/url] [url=http://prozac2019.com/]prozac[/url] [url=http://lexapro2019.com/]lexapro[/url]

  3. wh0cd135327 [url=http://acyclovir2019.com/]zovirax for sale[/url] [url=http://vardenafil2019.com/]vardenafil[/url] [url=http://zithromax2019.com/]purchase zithromax[/url] [url=http://prozac2019.com/]prozac[/url] [url=http://antabuse2019.com/]as an example[/url] [url=http://amoxicillin2019.com/]amoxicillin 500mg capsules[/url] [url=http://prednisolone2019.com/]prednisolone[/url] [url=http://lexapro2019.com/]otc cipralex[/url] [url=http://metformin2019.com/]metformin[/url] [url=http://allopurinol2019.com/]allopurinol[/url]

  4. wh0cd257377 [url=http://allopurinol2019.com/]order allopurinol online[/url] [url=http://acyclovir2019.com/]helpful hints[/url] [url=http://zithromax2019.com/]zithromax[/url] [url=http://lexapro2019.com/]cipralex usa[/url] [url=http://antabuse2019.com/]antabuse[/url] [url=http://amoxicillin2019.com/]amoxicillin online[/url] [url=http://metformin2019.com/]metformin[/url] [url=http://prednisolone2019.com/]prednisolone[/url] [url=http://vardenafil2019.com/]cheap vardenafil[/url] [url=http://prozac2019.com/]generic prozac price[/url]

  5. wh0cd51041 [url=http://antabuse2019.com/]buy antabuse online[/url] [url=http://lexapro2019.com/]get more info[/url] [url=http://allopurinol2019.com/]allopurinol[/url] [url=http://metformin2019.com/]metformin[/url] [url=http://acyclovir2019.com/]acyclovir[/url] [url=http://amoxicillin2019.com/]amoxicillin online[/url] [url=http://vardenafil2019.com/]cheap vardenafil online[/url] [url=http://prozac2019.com/]prozac online pharmacy[/url] [url=http://zithromax2019.com/]purchase zithromax[/url] [url=http://prednisolone2019.com/]buy prednisolone[/url]